www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

Mark 11

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: Mark 11

Bild 1: Mark 11

Technische Daten
Frequenzbereich: 2 914 … 3 100 MHz
(S-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 600 Hz (± 10%)
Sendezeit (τ): 0,5 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 50 kW
Durchschnittsleistung: 15 W
instrumentierte Reichweite: 6 NM (≙ 11 km)
Entfernungsauflösung: 90 m
Genauigkeit: ± 180 m
Öffnungswinkel: 12°
Trefferzahl:
Antennendrehung:
MTBCF:
MTTR:

Mark 11

Das Mark 11 war ein im S-Band arbeitendes Entfernungsmessradar für die Geschützrichtation Mk. 49 zur Steuerung von Flugabwehrgeschützen des Kalibers 40 mm.

Der Sender befand sich direkt hinter der Parabolantenne, die mit einem horizontal polarisierten Dipol gespeist wurde. Der Sender verwendete eines der auf einer werksabgestimmten Festfrequenz arbeitenden, mit 8 Resonatoren ausgestatteten Magnetrone vom Typ 706AY bis 706GY der Firma Westinghouse. Die Entfernungsmessung erfolgte auf einem J-scope Mit einem Bildschirmdurchmesser von 3 Zoll (≙ 7,62 cm).