www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/MPN-7

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: AN/MPN-7

Bild 1: AN/MPN-7

Technische Daten
Frequenzbereich: 24 GHz
(K-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ): 15 … 80 ns
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 20 kW
Durchschnittsleistung: 4 W
instrumentierte Reichweite: 2 NM (≙ 3,7 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 0,4°
Trefferzahl:
Antennendrehung: 30 oder 60 min⁻¹
MTBCF:
MTTR:

AN/MPN-7

Das ursprünglich als AN/CPS-8 (XW-1) bezeichnete AN/MPN-7 (XW-1), landläufig auch als „Taxiway Radar“ bezeichnet, war ein im K-Band betriebenes Flugfeldüberwachungsradar (SMR) kurzer Reichweite, das zur Überwachung von Flugzeugen und Bodenfahrzeugen auf stark frequentierten Flughäfen unter allen Wetterbedingungen eingesetzt wurde.

Der Sender ist mit einem Magnetron vom Typ 3J31 ausgestattet. Der Radarmodulator verwendet ein mit Wasserstoff-Ionen gefülltes Thyratron vom Typ 4C35.

Die Antenne ist ein mit einem Hornstrahler gespeister Ausschnitt aus einem Paraboloiden, 2,28 m breit und 0,91 m hoch, welchem eine Spoilerplatte hinzugefügt wurde, um in der vertikalen Ebene ein Cosecans²-Diagramm mit einer Halbwertsbreite von etwa 10° zu erzeugen.

Das Radar entspricht dem Stand von Anfang der 1950er Jahre. Die mit diesem Radar gewonnen technischen Erkenntnisse wurden in der Konstruktion des ASDE-1 umgesetzt.

Source:

  1. Edward M. Blount et al., “Evaluation of Airport Surface Detectio Equipment Model AN/MPN-7 (XW-1)”, Part 1 Technical Evaluation, Civil Aeronautics Adminnistration, Navigation Aids Evaluation Division, Technical Development Report No. 175, Indianapolis, November 1952