www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

SON-9

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: SON-9

Bild 1: SON-9

Technische Daten
Frequenzbereich: 2 700 … 2 860 MHz
(S-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 1 875 Hz
Sendezeit (τ): 0,5 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 250 kW
Durchschnittsleistung:
instrumentierte Reichweite: 60 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennendrehung:
MTBCF:
MTTR:

SON-9

Das SON-9 „Grom-2“ (abk. von Stantsiya Orudiynoy Navodki – Geschützrichtstation, Kyrillisch: Станция Орудийной Наводки, СОН-9 «Гром-2», NATO-designator: Fire Can) war ein im S-Band arbeitendes Zielverfolgungsradar zur Feuerleitung einer Batterie von Flugabwehrkanonen. Die Parabolantenne hatte einen Durchmesser von 1,5 m. Sie war etwas kleiner als beim Vorgängermodell SON-4, weshalb die Reichweite sich etwas verschlechterte.

Das Radar wurde 1955 entwickelt und befand sich bis etwa 1980 in der Bewaffnung der Sowjetarmee.