www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/APS-96

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: Northrop Grummans E2A mit dem AN/APS-96

Bild 1: Northrop Grummans E2A mit dem AN/APS-96

Technische Daten
Frequenzbereich: 400 … 450 MHz
(UHF-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ): 12,8 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 1 MW
Durchschnittsleistung: 3,8 kW
instrumentierte Reichweite: 200 NM (≙ 370 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 7,1°
Trefferzahl:
Antennendrehung: 5 min⁻¹
MTBCF:
MTTR:

AN/APS-96

Das AN/APS-96 war ein im UHF-Band arbeitendes, luftgestütztes Frühwarnradar. Die Antennen des Primärradars und des AN/APX-7 IFF Systems waren in einem rotierenden Radom mit 7,3 m Durchmesser über dem Flugzeugrumpf untergebracht. Das Radar konnte die Seeoberfläche und den Luftraum aus einer Flughöhe von 30 000 Fuß (≙ 9 150 m) bis in eine Entfernung von 200 nautischen Meilen (≙ 370 km) aufklären. Es bot bereits eine automatische Zielbegleitung.

Das AN/APS-96 wurde 1964 einsatzbereit und war die Grundlage für viele weitere Radarentwicklungen.