www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

ASR-7

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: ASR-7 im Museo Aeronaútico y del Espacio de Chile

Technische Daten
Frequenzbereich: 2 700 … 2 900 MHz
(S-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 713 …1 200 Hz
Sendezeit (τ): 0,833 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 425 kW
Durchschnittsleistung:
instrumentierte Reichweite: 60 NM (≙ 110 km)
Entfernungsauflösung: 150 m
Genauigkeit: ± 1%
Öffnungswinkel: 1,5°
Trefferzahl:
Antennendrehung: 12,75 or 15 min⁻¹
MTBCF:
MTTR:

ASR-7

Die ASR-7 war ein im S-Band arbeitendes Flugsicherungsradar für den Einsatz auf Flughäfen. Die militärische Version wurde AN/GPN-12 genannt.

Die Antenne ist ein modifizierter Parabolreflektor mit einem Cosecans²-Diagramm und einem Antennengewinn von 34 dBi. Die Rückflanke des Antennendiagramms liegt bei etwa 30°. Im Sender wurde ein abstimmbares Magnetron vom Typ DX276 genutzt. Die Impulsfolgefrequenz war sechfach gestaffelt oder konnte manuell auf einen festen Wert eingeregelt werden.

Die ASR-7 wurde bis 2010 durch die ASR-11 ersetzt.