www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

TA-23

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: TA-23 in Finnland

Bild 1: TA-23 in Finnland

Technische Daten
Frequenzbereich: 1 270 … 1 370 MHz
(L-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 250 Hz
Sendezeit (τ): 4 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 2,2 MW
Durchschnittsleistung:
instrumentierte Reichweite: 180 NM (≙ 330 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 1,25°
Trefferzahl:
Antennendrehung: 6 min⁻¹
MTBCF:
MTTR:

TA-23

Das TA-23 ist ein im L-Band arbeitendes Luftraumaufklärungsradar (TAR) großer Reichweite. In Schweden wurde es in der Luftverteidigung unter der Bezeichnung PS-65 eingesetzt und mit einer IFF/SIF Antenne verbunden. Diese Radargeräte sind von dem Radar LP-23 abgeleitet und unterscheiden sich nur in der Antennenanlage. Das TA-23 verwendet den billigeren Parabolreflektor G-7 von der italienischen Firma Selenia. Es gab optional auch unterschiedliche Hornstrahlerkonfigurationen und Antennenmasten.

Das TR-23 konnte wie das LP-23 mit unterschiedlichen Senderkonfigurationen ausgeliefert werden. TR-23M verwendet einen Magnetronsender und das TR-23K ein Klystron.

Derart Radargeräte waren im Zeitraum zwischen 1965 und 1993 im Einsatz.

Bildergalerie des TA-23

Bild 2: Schwedische Version PS-65