www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

RPK-2

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: RPK-2

Bild 1: RPK-2

Technische Daten
Frequenzbereich: 14,6 … 15,6 GHz
(Ku-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 3 650 … 4 760 Hz
Sendezeit (τ): 0,4 … 0,6 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 110 kW
Durchschnittsleistung:
instrumentierte Reichweite: 50 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit: 10 m; 21,6'
Öffnungswinkel: 1,5°
Trefferzahl:
Antennendrehung:
MTBCF:
MTTR:

RPK-2

Das RPK-2 Tobol (Radiolokazionno-Priborny Kompleks 2, kyrillisch: Радиолокационно-Приборный Комплекс РПК-2 «​Тобол», oder 1RL33, NATO-Designator: “Gun Dish”) war ein im Ku-Band arbeitendes Feuerleitradar für die vierläufige 23 mm Flugabwehrkanone ZSU-23-4 „Schilka”. Es diente zur Zielsuche, zur automatischen Zielverfolgung und zur Bereitstellung von Entfernungs- und Winkelinformationen für Ziele in bis zu 20 km Entfernung.

Die Antenne ist vom Typ Cassegrain und besteht aus einen runden Parabolreflektor mit einem Durchmesser von 975 mm und einem Antennengewinn von 40,5 dBi. Der davor angebrachte polarisationsabhängig durchlässige Hilfsreflektor hat einen Durchmesser von 830 mm. Abgestrahlt wird eine lineare horizontale Polarisation. Der Sender verwendet ein abstimmbares Magnetron. Der Empfänger nutzt eine ZF von 60 MHz mit einer Bandbreite von 10 MHz.