www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/SPS-21

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: im AN/SPS-21 genutzte Antenne AN710

Bild 1: im AN/SPS-21 genutzte Antenne AN710

Technische Daten
Frequenzbereich: 5,5 … 5,6 GHz
(C-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 1 500 Hz
Sendezeit (τ): 0,19 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 10 kW
Durchschnittsleistung:
instrumentierte Reichweite: 16 NM (≙ 30 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennendrehung:
MTBCF:
MTTR:

AN/SPS-21

AN/SPS-21 war ein kleines und leichtes, im C-Band arbeitendes Seeoberflächenaufklärungs- und Navigationsradar kurzer Reichweite, das für den Einbau in kleine Schiffe konzipiert wurde.

Der Sender ist selbsterregter Oszillator mit einem Magnetron. Der Parabolreflektor ist 2,36 m breit und 0,56 m hoch und wird von einem pyramidenförmigen Hornstrahler gespeist, der eine lineare horizontale Polarisation hat.

Die ersten AN/SPS-21 Radare wurden 1954-1955 installiert.