www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

Geus-2

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: Geus-2

Bild 1: Geus-2

Technische Daten
Frequenzbereich: 200 … 214 MHz
(VHF-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ): 2,5 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 90 kW
Durchschnittsleistung:
instrumentierte Reichweite: 80 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennendrehung: 6 oder 12 min⁻¹
MTBCF:
MTTR:

Geus-2

Das Geus-2 (Cyrillic: «Гюйс-2», von dem niederländischen Geus, deutsch: Gösch, ein Spitzname für die Bugflagge eines Schiffes) war ein im VHF-Band arbeitendes Schiffsradar auf Kreuzern. Es wurde entwickelt, um Seeoberflächen- und Luftziele zu erkennen und Feuerleitsystemen eine Zielzuweisung zu geben. Die Antenne wurde in der Nähe der Mastspitze montiert. Die Anzeige bestand aus einem stationären und einem abgesetzten Rundsichtgerät. Es bestand die Möglichkeit der Sektorsuche und einer Zielverfolgung mit Bestimmung von Entfernung, Kurswinkel und Peilung.

Das erste einsatzbereite Gerät wurde im September 1948 auf dem Kreuzer der Schwarzmeerflotte „Molotov” eingesetzt.

Quelle: