www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

1L117

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: 1L117

Bild 1: 1L117

Technische Daten
Frequenzbereich: 2 695 … 3 115 MHz
(S-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 375 oder 750 Hz
Sendezeit (τ): 1,2 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 5 × 700 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 450 km
Entfernungsauflösung: 125 m
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 6 or 12 min⁻¹
MTBCF: 350 h
MTTR:

1L117

Das 1L117 (NATO Bezeichnung: „Big Bar“) ist ein im S-Band arbeitendes weitreichendes Luftraumaufklärungsradar. Es ist eine Weiterentwicklung bzw. eine Modifikation der P-37 in der transistorisierten 90er Version.

Unter Beibehaltung der wesentlichen Vorzüge der Radaranlagen P-37, wie des geringen Preises, der Zuverlässigkeit, der Einfachheit und des Bedienkomforts, wurden dem System neue Eigenschaften sowie verbesserte technische Daten verliehen. Optisches Unterscheidungsmerkmal ist die im Uhrzeigersinn um ungefähr 45° gedrehte obere Antenne, die durch das V-Beam-Verfahren die Höhenbestimmung im Plotextraktor ermöglicht, der bis zu 200 Ziele automatisch erfasst.

Eine weitere Modifikation des 1L117M verwendet im Gegensatz zum Vorgängermodell (fünf Magnetronsender) ein Klystron als Leistungsendstufe im Sender. Somit wurde diese Version zu einem voll kohärenten Radar. Diese Verbesserung bewirkte stabilere Sendefrequenzen und eine wesentlich bessere Festzielunterdrückung von 45 dB (vorher: 25 dB).

Quelle: