www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/APS-94

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: AN/APS-94

Bild 1: AN/APS-94

Technische Daten
Frequenzbereich: 9 100 … 9 400 MHz
(X-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 694 … 809 Hz
Sendezeit (τ): 0,2 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 160 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 50 NM (≙ 92 km)
Entfernungsauflösung: 30 m
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 0,45°
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

AN/APS-94

Das AN/APS-94 ist ein im X-Band arbeitendes Side-Looking Airborne Radar (SLAR). Das Radargerät ist rechts unter dem Rumpf des Flugzeuges MOHAWK OV-1D montiert. Die während des Fluges erzeugten Filmstreifen mit den Radarbildern werden bei der Landung des Flugzeugs entnommen. Die Filmstreifen werden durch die am Boden befindliche taktische Bildinterpretationseinrichtung (TIIF) verarbeitet.

Das SLAR-System erzeugt im Cockpit des Flugzeugs gleichzeitig sowohl fixe (permanentes Echo, PE) als auch bewegliche Zielanzeigen (MTI) und konserviert sie auf chemischen Filmstreifen (50 Fuß lang). Die Betriebsart PE erzeugt eine Radarkarte des Geländes und zeigt Festzielinformationen an, während die Betriebsart MTI bewegte Zielzeichen aufzeichnet. Als Antenne werden 2 entgegengesetzt gerichtete Antennenfelder mit je 10 übereinander liegenden geschlitzten Wellenleitern verwendet, die sich in einem 5,5 Meter langen POD aus Fiberglas befinden, in beide Richtungen abstrahlen und gegen Gierbewegungen des Flugzeuges stabilisiert sind.

Während des Vietnamkrieges war das AN/APS-94F eines der wichtigsten Mittel zur Erfassung des nächtlichen Fahrzeugverkehrs. Es detektierte feste und bewegliche Ziele an Land und entlang der Küstenlinien und Binnenwasserstraßen. Mit diesem Überwachungssystem wurden die Standorte beweglicher Ziele sowie langfristige Bewegungsmuster des land- und wassergebundenen Verkehrs in kritischen Gebieten dokumentiert.