www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/SPS-37

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: AN/SPS-37

Bild 1: AN/SPS-37 (Bildmitte), darüber das kleinere AN/SPS-10

Technische Daten
Frequenzbereich: 215 … 225 MHz
(VHF-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 290 … 300 Hz
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 250 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung:
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 19°
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 7,5 oder 15 min⁻¹
MTBCF:
MTTR:

AN/SPS-37

Das AN/SPS-37 war ein im VHF-Band arbeitendes weitreichendes maritimes Aufklärungsradar.

Es war der direkte Nachfolger des AN/SPS-29 und verwendete anfangs die gleiche Antenne vom Typ AS-943/SPS-29, allerdings mit einer anderen IFF-Antenne (AS-1065/UPX) ausgestattet, welche oberhalb des gemeinsamen Reflektors angebracht wurde. Das AN/SPS-37 erhielt trotz der auf ein Drittel reduzierten Sendeleistung eine größere Reichweite, da es einen längeren Sendeimpuls und die Vorteile der Pulskompression nutzte.

Das Radar wurde gegen Ende der 1950er Jahre gebaut. Es wurde 1961 modernisiert zum AN/SPS-37A und verwendete ab dann die wesentlich größere Antenne AS-1092/SP. Nach weiteren Modernisierungen speziell auf dem Gebiet des Störschutzes wurde es dann umbenannt zu AN/SPS-43.