www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Wetterradar

MRL-5

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: MRL-5

Bild 1: MRL-5

Technische Daten
Frequenzbereich: 9 595 ±15 MHz
(X-Band)
2 950 ±15 MHz
(S-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 250 … 1 000 Hz
Sendezeit (τ): 1 oder 2 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 250 kW800 kW
Durchschnittsleistung:
instrumentierte Reichweite: 300 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 0,5°1,5°
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 0 … 6 min⁻¹
MTBCF: 5000 h1000 h
MTTR:

MRL-5

Das MRL-5 (Meteorologischer RadioLokator, kyrillisch: Метеорологический РадиоЛокатор МРЛ) ist ein Mehrfrequenzradar, welches im S-Band (horizontal polarisiert) und im X-Band (vertikal polarisiert) gleichzeitig arbeitet. Das Radar wurde für den Einsatz in tropischen und subtropischen Klimaregionen entwickelt.

Es ist ein klassisches, nicht kohärentes Impulsradar mit je einem Magnetron als Sender. Im S-Band arbeitet die Antenne als Cassegrain-Antenne mit einem Durchmesser von 4,5 m. Der Hilfsspiegel der Cassegrain-Antenne hat einem Durchmesser von 1,5 m und funktioniert für das X-Band als Hauptreflektor.

Das Radar wurde 1970 bis 1972 entwickelt und nach etwa 40 Jahren Betriebszeit durch das DMRL-C ersetzt.

Die Varianten MRL-4 (X-band) und MRL-6 (S-Band) verwenden nur jeweils einen Frequenzbereich. Sie wurden wie das MRL-5 zur Unwetterwarnung genutzt.