www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Luftgestütztes Radar

AN/APQ-171

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: Radarbucht der F-111D mit dem zweikanaligen AN/APQ-171 im unteren Teil der Radarnase

Bild 1: Radarbucht der F-111D mit dem zweikanaligen AN/APQ-171 im unteren Teil der Radarnase

Technische Daten
Frequenzbereich: Ku-Band
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
instrumentierte Reichweite: 12 000 ft (≙ 3,7 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennendrehung:
MTBCF: 50 h
MTTR:

AN/APQ-171

Das AN/APQ-171 ist ein im Ku-Band arbeitendes zweikanaliges, vorwärts gerichtetes Mehrzweckradar für das Kampfflugzeug F-111C/F Aardvark von General Dynamics. Das Radar bietet die Betriebsmoden Geländefolgeradar, Situationsübersicht, Kollisionsvermeidung und Geländekartierung. Es ist eine verbesserte Version des AN/APQ-128.

Die Antennen sind kleine, flache Gruppenantennen aus parallel gespeisten Hohleiterschlitzantennen mit insgesamt 148 Einzelstrahlern.

Die Hauptfunktion des Radars ist der Betrieb als Geländefolgeradar (TFR), das die richtigen Befehle zur automatischen Steuerung des Flugzeugs in einer vorgewählten Flughöhe über dem Boden liefert. Dies ermöglicht es, eine Flugbahn in sehr geringer Höhe zu fliegen, die den Konturen des Geländes folgt, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Entdeckung durch Radar verringert wird. Die beiden Kanäle des Radars sind identisch aufgebaut, was dem System Flexibilität verleiht und die Zuverlässigkeit und den Erfolg des Gesamtsystems verbessert. Einer der Kanäle kann in einem anderen Höhenwinkel eingestellt werden, so dass eine Vorwarnung vor abrupten Höhenänderungen möglich ist. Damit wird die Sicherheit bei Tiefstflug wesentlich verbessert.