www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Luftgestütztes Radar

AN/APS-145

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: Grumman E2D mit dem Rotodom des AN/APS-145

Bild 1: Grumman E2D mit dem Rotodom des AN/APS-145

Technische Daten
Frequenzbereich: UHF-Band
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 300 Hz
Sendezeit (τ): 13 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 1 MW
Durchschnittsleistung:
instrumentierte Reichweite: 350 NM (≙ 650 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennendrehung: 5 min⁻¹
MTBCF:
MTTR:

AN/APS-145

Das AN/APS-145 arbeitet im UHF-Band und ist eine verbesserte Version des Überwachungsradars AN/APS-125, mit dem die in den USA gebauten Flugzeuge vom Typ E-2C Hawkeye sowie die P-3 Orion ausgestattet sind. Es nutzt eine rotierende Antenne in einem kreisförmigen Radom, das auf dem Flugzeug montiert ist, um gleichzeitig mehrere Bedrohungen auf dem Meer, in der Luft, über dem Land und an der kritischen Schnittstelle zwischen Land und Meer zu erkennen und zu verfolgen.

Das APS-145 verwendet eine dreifach gestaffelte Impulsfolgefrequenz (PRF), die Blindgeschwindigkeiten bei der Anzeige bewegter Ziele verhindert. Der Prozessor kann mehr als 600 Ziele gleichzeitig verarbeiten und mehr als 40 Abfangvorgänge in der Luft steuern.

Durch die Modernisierung zum AN/APS-145(V) ab dem Jahr 2003 wurde die Betriebsreichweite im Vergleich zum AN/FPS-138 um 40 Prozent erhöht. APS-145(V) überwacht das Frequenzband und wählt die Betriebsfrequenz mit den gerinmgsten Störungen. Die Verbesserungen des Radardatenprozessors ermöglichten es, mehr als 2 000 Ziele gleichzeitig zu überwachen, zu verfolgen und anzuzeigen. Die neuen Computer von Digital Equipment Corporation DEC 2100 mit 333-MHz-Prozessoren verwenden parallele Datenverarbeitung, um die Geschwindigkeit und die Leistungsfähigkeit zu erhöhen, während siebenfarbige Displays die Luftlage auf einem 11-Zoll-Flachbildschirm anzeigen, was eine erhebliche Verbesserung gegenüber dem alten monochromen System darstellt.

Dieses Radargerät wurde bereits durch das AN/APY-9 ersetzt.

Quelle: