www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Luftgestütztes Radar

AN/APQ-164

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: AN/APQ-164

Bild 1: AN/APQ-164

Technische Daten
Frequenzbereich: X-Band
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 160 NM (≙ 300 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

AN/APQ-164

Das AN/APQ-164 ist ein im X-Band arbeitendes Multimode-Geländeverfolgungs-, Navigations- und Waffenkontrollradar, das im Flugzeug B-1B „Lancer” der US Air Force installiert wurde. Das Radar ist mit Ausnahme der Phased-Array-Antenne ein zweifach redundantes System. Alle vom Wartungspersonal austauschbaren Baugruppen (LRUs) sind doppelt vorhanden und werden bei einem Ausfall eines Bauteils sofort umgeschaltet. Das Radar bietet eine präzise automatische Geländeverfolgung und Geländevermeidung in niedrigen Höhen bei jedem Wetter bei gleichzeitig geringer Aufklärungswahrscheinlichkeit. Es ist ein modifiziertes AN/APG-66 Puls-Doppler-Radar.

Das System verwendet eine elliptisch geformte Phased-Array-Antenne mit passiven Elementen. Die Antennenabmessung beträgt 1 118 × 559 mm. Sie verwendet 1 526 Phasenschieber und schwenkt elektronisch in zwei Achsen bis ± 60°. Der Sender ist vom Verstärker-Typ mit einer Wanderfeldröhre, ähnlich dem AN/APG-68.

Das System wurde erstmals 1977 auf einer B-52 geflogen. Die Serienproduktion erfolgte ab 1984 und es wurden mehr als 120 Systeme ausgeliefert. Das Radar wird seit 2015 schrittweise durch das SABR-GS, einem Nachfolger des AN/APG-83 ersetzt.