www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Gefechtsfeldradar

64N6E

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: 64N6E

Bild 1: 64N6E

Technische Daten
Frequenzbereich: 2,9 … 3,3 GHz
(S-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
instrumentierte Reichweite: 300 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit: 200 m; 0,5°
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 6 oder 12 min⁻¹
MTBCF:
MTTR:

64N6E

Das 64N6E (Kyrillisch: 64Н6Э; NATO-designator „Tombstone“) ist ein im S-Band arbeitendes Aufklärungs- und Zielzuweisungsradar mit einer Phased Array Antenne. Das Radar wurde speziell entwickelt zur Aufklärung von Luftzielen und ballistischen Raketen und arbeitet im Bestand mit dem Boden-Luft-Abwehraketenkomlex SA–10A „Grumble“, später SA–20 „Gargoyle“ (Russische Bezeichnung: S-300). Die Entwicklung begann etwa 1967. Das Radar wurde 1979 in Dienst gestellt. Dessen Radarsignalverarbeitung konnte bis zu 200 Ziele gleichzeitig aufklären.