www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei

HARD 3D

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: HARD 3D

Bild 1: HARD 3D

Technische Daten
Frequenzbereich: 8 800 … 9 300 MHz
(X-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 65 W
Durchschnittsleistung: 8 W
instrumentierte Reichweite: 20 km
Entfernungsauflösung: 50 m; 0,5°
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 40 min⁻¹
MTBCF:
MTTR:

HARD 3D

Die verbesserte Version Improved HARD 3D is ein im X-Band arbeitendes 3D-Such- und Zielerfassungsradar, das für SHORAD-Systeme entwickelt wurde. Die ursprüngliche Version HARD 3D wird ausschließlich von den schwedischen Streitkräften unter dem Namen PS-91 genutzt.

Das Improved HARD 3D verfügt über wechselnde PRF-Modi, kombiniert mit der Fähigkeit, Helikopter in der Standschwebe zu orten. Die 3D-Fähigkeit bis zu einem maximalen Höhenwinkel von 35° wird mit einem linearen Phased Array Antennenfeld erreicht, welches aus 16 übereinander angeordneten Antennengruppen besteht. Diese werden je durch ein neuartiges Transmitter-Modul angesteuert, welches es ermöglicht, die Sendeleistung signifikant zu erhöhen. Dadurch konnte die Reichweite in Verbindung mit einer adaptiven MTI-Filterung gegenüber das Basisversion nahezu verdoppelt werden. Die Suchstrategie ermöglicht, trotz der hohen Drehgeschwindigkeit nach zwei Umdrehungen den gesamten Höhenwinkelbereich von 35° abzudecken.

Das Improved HARD 3D ist nur sehr schwer aufzuklären. Diese Fähigkeit wird gewährleistet durch:

Das Radar ist mit Radarwarnempfängern nur sehr schwierig zu entdecken und nach Angaben des Herstellers ist es nahezu unmöglich, das Radargerät mit Anti-Radar Missiles (ARM) zu bekämpfen. Tief- und Tiefstflugerfassung und ECCM-Fähigkeit sind die Schlüsselmerkmale des HARD 3-D Rundsuch- und Zielerfassungsradars.

Picture gallery of HARD 3D

Bild 2: AFF Wiesel 2 mit dem Waffensystem ASRAD