www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Flugsicherungsradar

Atlantika SMR

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: Das Radar-Front-End des Atlantika SMR: das Gehäuse enthält den kompletten Transceiver

Bild 1: Das Radar-Front-End des Atlantika SMR: das Gehäuse enthält den kompletten Transceiver

Technische Daten
Frequenzbereich: 33,5 … 34,1 GHz
(K-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ): 55 oder 125 ns
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 6 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung:
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 0,25°
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 60 min⁻¹
MTBCF:
MTTR:

Atlantika SMR

Das Atlantika SMR ist ein nicht kohärentes, im K-Band arbeitendes Flugfeldüberwachungsradar zur Überwachung von Start- und Landebahnen sowie den Zubringerwegen und Parkpositionen auf Flugplätzen.

Das Konzept beruht auf einem maritimen Küstenschutzradar für den Nahbereich. Das Radar verwendet einen Magnetronsender. Die Flugplatzversion kann mit zwei verschiedenen Antennen ausgestattet werden. Beides sind zirkular polarisierte Hohlleiterschlitzantennen. Die erste Version (Typ A2) bildet ein Fächerdiagramm. Sie deckt einen vertikalen Winkel von 7° ab und bietet einen Antennengewinn von 38 dB. Die zweite Version (Typ A3) erhielt einen zusätzlichen einfach gewölbten Parabolreflektor zur Verringerung der Diagrammbreite im Höhenwinkel auf 2,5°. Diese Antenne formt ein Cosecans²-Diagramm. Ihr Antennengewinn in der Hauptrichtung beträgt 43 dB.