www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Flugsicherungsradar

TASR

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: TASR Antenne
(© ITT- Gilfillan)

Technische Daten
Frequenzbereich: 2 700 … 2 900 MHz
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
instrumentierte Reichweite: 110 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 4,8 - 5 s
MTBCF: 4800 h
MTTR: 0,26 h

Terminal Airfield Surveillance Radar TASR

Das TASR (Terminal Airfield Surveillance Radar) ist ein wetterunabhängiges Airport Surveillance Radar. Es ist ein modulares System, das verschieden konfiguriert werden kann, um allen Anforderungen an die Leistungsfähigkeit gerecht zu werden. Es wird sowohl als Hängerversion für einen militärisch- taktischen Einsatz als auch als ortsfestes ATC- Radar ausgeliefert. Aus Sicherheitsgründen hat das System zwei parallel arbeitende Sender- Empfänger und kann mit verschiedenen Sekundärradargeräten komplettiert werden.

Das TASR sendet im oberen E-Band (2,7 bis 2,9 GHz) mit einem digitalen Halbleitermodulsender als Kernstück des Systems. Das völlig ohne Vakuumröhren auskommende Radargerät nutzt zwei in unterschiedlichen Höhenbereichen wirkende Antennendiagramme und stellt die Luftlage auf hochauflösenden digitalen Farbdisplays dar.

Die Reflektorantenne erzeugt ein Cosecans²-Diagramm. Die digitale Radarsignalverarbeitung bietet eine Falschalarmrate von 10-6 bei einer Entdeckungswahrscheinlichkeit von 80%. Der Plotextraktor kann bis zu 500 Ziele pro Antennenumdrehung gleichzeitig verarbeiten.

Das TASR ist sowohl für zivile als auch militärische ATC- Anwendungen geeignet. Auf der Grundlage bewährter modularer Systeme sichert das TASR bei einfacher Bedienung eine verbesserte Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit.

Quelle: www.gilfillan.itt.com