www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Luftraumaufklärungsradar

MFTR-2100

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte taktisch-technische Daten

Bild 1: MFTR-2100

Bild 1: MFTR-2100

Technische Daten
Frequenzbereich: X-Band
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung: 80 … 3 840 W
instrumentierte Reichweite: 22 … 700 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennendrehung:
MTBCF:
MTTR:

MFTR-2100

MFTR-2100 (Multi-Frequency Tracking Radar) ist eine im X-band (IEEE designation) beziehungsweise im I-band (NATO designation) arbeitende Zielverfolgungsradarfamilie.

Die einzelnen Typen unterscheiden sich nominell durch die Zusätze zum Beispiel MFTR-2100/45-3840, mit hier einem Antennengewinn von 45 dB und einer Durchschnittsleistung von 3 840 Watt. Der Antennengewinn kann variieren von 36 bis 45 dB in Schritten von jeweils 3 dB.

Es sind fünf verschiedene Pedestals erhältlich, die von einem tragbaren Stativ, einer Schiffsversion und über mobile Hängerversionen bis zu einer fest installierten Großversion reichen. Diese fest installierte Version ist ein Instrumentationsradar und erhält dann im Namen eine andere Buchstabenkombination, hier das Radar MSTS-2100/xx-xx. Diese Buchstabenkombinationen bzeichnen auch eine andere Nutzungsart, zum Beispiel MFSR-2100 (Multi-Frequency Surveillance Radar) als Luftraumaufklärungs- und Zielverfolgungsradar.

Das Radar arbeitet als frequenzmoduliertes Dauerstrichradar, welches verschiedene Modulationsarten zulässt. Für eine genaue Messung wird die Successive Multiple Frequency Continuous Wave (S-MFCW) Modulation verwendet, um bei den Phased-Array-Antennen einer unerwünschten zusätzlichen Diagrammschwenkung während der Messung zuvorzukommen.

Quelle: