www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Grundlagen der Radartechnik - Elektronischer Kampf

Intelligence, Surveillance and Reconnaissance

Bild 1: Aufklärungsdrohne für die Nahaufklärung

Bild 1: Aufklärungsdrohne für die Nahaufklärung

Intelligence, Surveillance and Reconnaissance

Der Begriff Intelligence, Surveillance and Reconnaissance, abgekürzt ISR, wird verwendet, um koordinierte Nachrichten-, Überwachungs- und Aufklärungsaktivitäten zur direkten Unterstützung einer Operation zu beschreiben. Es ist ein Teil des elektronischen Kampfes.

Die einzelnen Elemente des ISR sind:

Sowohl die Überwachung als auch die Aufklärung können sowohl visuelle Beobachtung, zum Beispiel durch Soldaten am Boden, die ein Ziel verdeckt beobachten, oder durch elektronische Beobachtung, als auch unbemannte Luftfahrzeuge (UAV) mit Kameras, meist als Aufklärungsdrohnen bezeichnet, umfassen. Derartige die Aufklärungssysteme sind zum Beispiel ALADIN, KZO und LUNA.

Der Unterschied zwischen Überwachung und Aufklärung (Surveillance and Reconnaissance) hat mit Zeit und Zweckmäßigkeit zu tun: Beides sind gezielte Aktivitäten, aber Überwachung ist eine längerfristige Aktivität, während Aufklärungsaktivitäten im Allgemeinen schnell durchgeführt werden, um bestimmte Informationen zu erhalten.

ISR-Lösungen beziehen sich auf eine Reihe von Technologien, Systemen und Prozessen zur Sammlung, Analyse und Verbreitung von nachrichtendienstlichen Erkenntnissen und Informationen in Bezug auf ein bestimmtes Gebiet oder eine bestimmte Bedrohung. Sie verschaffen Entscheidungsträgern und Handlungsträgern eine besseres Situationsübersicht über die Bedingungen am Boden, in der Luft, auf See, im Weltraum und in der Cybersicherheit. Die NATO-Verbündeten arbeiten dabei zusammen, um Informationen zu sammeln, zu analysieren und auszutauschen, um eine maximale Wirkung zu erzielen. Hierfür wird der obige Begriff zu Joint Intelligence, Surveillance and Reconnaissance, JISR abgewandelt.