www.radartutorial.eu Grundlagen der Radartechnik

In der Radartechnik übliche Abkürzungen

AAI Air-to-Air Intercept; militärisches Abfangen in der Luft
Air-to-Air Interrogator Sekundärradargerät (Abfragegerät) an Bord eines Flugzeuges

AESA Active Electronically Scanned Array (Aktives elektronisch geschwenktes Antennenfeld)

AEW Airborne Early Warning (Luftgestütztes Frühwarnsystem)

AFC Automatic Frequency Control (Automatische Frequenznachstimmung)

AGC Automatic Gain Control (Automatische Verstärkungsregelung)

APAR Active Phase Array Radar (Radar mit aktivem phasengesteuerten Antennenfeld)

ASR Airport Surveillance Radar (Rundumsichtradar eines Flugplatzes)

ATC Air Traffic Control (Luftverkehrsregelung)

ATZ Aerodrome Traffic Zone (Nahbereich des Flugplatzes)

BARDS Baseband Radar Detection Sensor Breitbandiges Impulsradarsystem, das von einer extrem tiefen unteren Grenzfrequenz an arbeitet (ideal nahe Null Hertz, siehe z.B. GPR)

BITE Buildt In Test Equipment integrierte Prüf- und Testschaltungen

BSD Blind Spot Detection

BW Bandwidth Bandbreite im Frequenzgang bei elektronischen Baugruppen;
Beamwidth Öffnungswinkel oder Strahlbreite einer Antenne

CFAR Constant False Alarm Rate Regelkreis für eine konstante Falschalarmrate

CMOS Complementary Metal-Oxide Semiconductor Halbleiterschaltung mit Paaren von Feldeffekttransistoren unterschiedlicher Dotierungsfolgen

COHO Coherent Local Oscillator spezieller hochstabiler Oszillator für einen Phasenvergleich (Bewegtzielerkennung)

DBF Digital Beam Forming moderne Form von Radarantennen, die mehrere Antennendiagramme gleichzeitig bilden können

DOA Direction of Arrival Anflugrichtung einer Start-/Landebahn

DPDPS Dual Purpose Digital Processing System ein Rechner erfüllt zwei Funktionen gleichzeitig

DSP Digital Signal Processor Kernsystem eines digitalen Radargerätes

DTM Digital Terrain Model dreidimensionales Kartenwerk für ein Folgeradar

DUT Device Under Test verallgemeinerter Name für ein gerade zu prüfendes Gerät

ECC Error Correcting Code Fehlerkorrekturverfahren, zum Beispiel über eine Prüfsumme

ECCM Electronic Counter-Countermeasures Störschutzmaßnahmen, auch EPM genannt.

EIRP Effective Isotropic Radiated power durch Antennengewinn in eine bestimmte Richtung verstärkte Sendeleistung

ELINT Electronic Intelligence elektronische Aufklärungsmaßnahmen

EMPAR European Multifunction Phased Array Radar soll mal ein Radar werden

EMV Electromagnetic Vulnerability elektromagnetische Verträglichkeit: Maß für eine gegenseitige Störung von Geräten untereinander

EPM Electronic Protective Measures Störschutzmaßnahmen, auch ECCM genannt.

ESA Electronically Steerable Array eine weitere Abkürzung für eine Phased Array Antenne

ESM Electronic (Warfare) Support Measures Funkelektronische Aufklärung

EW Electronic Warfare elektronische Kriegsführung

FAR False Alarm Rate Falschalarmrate

FCC Fault Collection Unit Baugruppe zur Sammlung und Auswertung von Fehlermeldungen und -signalen, Teil des BITE

FCW Forward Collision Warning vorwärtsgerichtete Kollisionswarnung: meist mit Sekundärradar realisiert

FFT Fast Fourier Transform Verfahren in der Radarsignalverarbeitung

FMCW Frequency Modulated Continuous Wave Frequenzmoduliertes Dauerstrichradar

FSK Frequency Shift Keying spezielles Messverfahren für ein FMCW-Radar

GCA Ground-Controlled Approach von einer Bodenstation aus mittels eines Präzisionsanflugradars gesteuerter Landeanflug

GPR Ground Penetrating Radar spezielles Radar zur Untersuchung von Objekten unterhalb der Erdoberfläche

GTC Gain Time Control von der Firma Siemens geprägter Begriff für eine zeitabhängig Verstärkungsregelung im Impulsradar

ICAO International Civil Aviation Organization Internationale Zivile Luftfahrtbehörde

IF Intermediate Frequency in einem Superheterodynempfänger ist damit die Zwischenfrequenz gemeint, in FMCW-Radarmodulen auch als Bezeichnung der Dopplerfrequenz im Basisband verwendet.

LO Local Oscillator; Baugruppe im Superheterodynempfänger;
Low Observability schlechte Beobachtungsbedingungen

LPI Low Probability of Intercept schwer aufzuklärende Radargeräte

LRU Line-Replaceable Unit, auch Lowest Replaceable Unit kleinste auswechselbare Baugruppe in einem modularen System

MFR Multi Function Radar mehrfach funktionales Radargerät

MMIC Microwave Monolithic Integrated Circuit spezielles Herstellungsverfahren für Hochleistungs-Halbleiterbauelemente

MSSR Monopulse Secondary Surveillance Radar eine Monopulsantenne verwendendes Sekundärradar, meist als Mode-S Radar

MTD Moveable Target Detection Spezielle Bewegtzielerkennung: Anhand des spezifischen Spektrums des Echosignals kann das Radar im Idealfall ein bewegliches Ziel auch dann erkennen, wenn es sich gerade nicht bewegt.

MTI Moving Target Indication Erkennung eines Zieles mit Radialgeschwindigkeit zum Radar mittels Phasenvergleich

MTTR Multi Target Tracking Radar Zielverfolgungsradar, welches mehrere Ziele gleichzeitig beobachten kann.

OTH Over-The-Horizon Radar, welches über den Horizont hinaus, quasi „um die Ecke gucken“ kann.

PA Power Amplifier Leistungsverstärker, meist die Senderendstufe im Radar

PAR Phased-Array-Radar Radar, welches eine Phased-Array-Antenne nutzt.

PAR Precision Approach Radar Spezielles Präzisionsradar für einen Landeanflug bei schlechter visueller Sicht.

PESA Passive Electronically Scanned Array Phased-Array-Antenne ohne interne Leistungsverstärker

PRF Pulse Repetition Frequency Impulsfolgefrequenz

PRI Pulse Repetition Interval Impulsfolgeperiode, zeitlicher Abstand zwischen den Sendeimpulsen

PRN Pseudo-Random-Noise scheinbar zufällige Rauschimpulse, die nach einer mathematischen Regel aufgestellt wurden

PRT Pulse Repetition Time Impulsfolgeperiode, zeitlicher Abstand zwischen den Sendeimpulsen

RADAR Radio Detection and Ranging (tatsächlich!)

RAM Random Access Memory; Speicher mit wahlfreiem Zugriff.
Radar Absorbing Material; Beschichtung einer Oberfläche, die Reflexionen von elektromagnetischen Wellen stark dämpft.
Rolling Airframe Missile;
Reliability, Availability and Maintainability Wartungskennzahlen: Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Wartungsfreundlichkeit

RASS Radio-Akustischen-Sondierungs-System Kombination aus Radar und Sonar, meist als Wetterradar verwendet;
Radar Analysis Support System RASS-S Messtool zur Wartung von Radarsystemen.

RBW Resolution Bandwidth statistische Auflösungsbandbreite zum Beispiel eines Filters

RCS Radar Cross-Section effektive Rückstrahlfläche eines reflektierenden Objektes

RDF Range and Direction Finding Entfernungs- und Richtungsbestimmung: umfasst Radar- und Peilungsmethoden

RS Ramp Slope Flankensteilheit

RWR Radar Warning Receiver Radarwarnempfänger

RX Receive, Receiver bezeichnet allgemein den Empfangsweg, wird auch als Suffix an andere Symbole angehängt

SAM Surface-to-Air Missile Boden-Luft-Rakete oder auch FlaRakete

SAR Synthetic Aperture Radar Radar mit rein rechnerisch vergrößerter Antenne

SNR Signal-to-Noise Ratio Signal-Rausch-Abstand, Signal-Rausch-Verhältnis

SMR Surface Movement Radar Flugfeldüberwachungsradar

SPI Serial Peripheral Interface serielle Schnittstelle zwischen Computer und Peripherie;
Special Purpose Identification spezieller Impuls in der Antwort eines Transponders

SSPA Solid-State Power-Amplifier Leistungsverstärker auf Halbleiterbasis

SSR Secondary Surveillance Radar Sekundärradar, ein Radarverfahren mit aktiver Antwort

STALO Stable Local Oscillator frequenzstabiler Oszillator im Empfänger

STAP Space-Time Adaptive Processing angepasste Raum- Zeit Filterung von Echosignalen zur Trennung von Nutz- und Störsignalen

STC Sensitivity Time Control zeitabhängige Verstärkungsregelung in Impulsradargeräten

T/R Transmit/Receive kennzeichnet als Suffix Baugruppen oder Symbole, die sowohl auf dem Empfangsweg als auch auf dem Sendeweg aktiv sind

TMA Terminal Manoeuvring Area spezielle Zone rings um einen Flugplatz, für den die örtlichen Fluglotsen des Flugplatzes verantwortlich sind.

TRM Transmitter-Receiver Module hochintegrierte Baugruppe, die einen Sender und einen Empfänger (oft auch die Antenne) enthält

TWT Traveling Wave Tube Wanderfeldröhre

TX Transmit, Transmitter bezeichnet allgemein den Sendeweg, wird auch als Suffix an andere Symbole angehängt

ULA Uniform Linear Array gleichmäßiges lineares (Antennen-) Feld

UWB Ultra Wideband extreme Bandbreite: für Radar- und Kommunikationselektronik verwendet, wenn die Bandbreite mindestens 500 MHz oder mindestens 20 % der Mittenfrequenz beträgt

VCO Voltage Controlled Oscillator spannungsgeregelter Oszillator