www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Radarmuseum

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten
handcoloriert

Bild 1: Antenne einer P-14

Technische Daten
Frequenzbereich: 160 ... 185 MHz (unteres VHF-Band)
Pulswiederholzeit: 5 - 10 ms
Pulswiederholfrequenz: 100 - 200 Hz
Sendezeit (τ): 10 µs
Empfangszeit:  
Totzeit:  
Pulsleistung: 700 bis 900 kW
Durchschnittsleistung: 800 W
angezeigte Entfernung: 600 km
Entfernungsauflösung: 1,5 km
Öffnungswinkel: 4°20' … 8°
Trefferzahl: > 15
Antennenumlaufzeit: 10 ... 25 s (0 … 4 … 6 U/min)

P-14 „Tall King A”

Die P-14 (russischer Name: «Лена») wurde ab 1959 gebaut. Mit den Ausmaßen von 33 m · 11 m nahm diese Parabolantenne für den VHF-Bereich (A-Band) eine Sonderstellung ein. Die Antenne konnte bis zu einer Windgeschwindigkeit von 30 m/s gedreht werden. Die technischen Daten der Radarstation entsprachen etwa denen der P-12. Der Sender war jedoch leistungsstärker (Pi=700 kW). Die maximal angezeigte Entfernung betrug 600 km, während die Entfernungsauflösung sich aufgrund der Bildschirmauflösung verschlechterte.

Eine P-14 besaß zwei Hauptantennen. Eine davon war als Arbeitsantenne stationär aufgebaut und eine Antenne war auf 36 KFZ vom Typ URAL-375D verlegebereit verladen. Die Aufbauzeit für eine Antenne betrug ca. 50 Stunden.

Die letzte Station wurde 1979 ausgeliefert. Insgesamt wurden 731 Stationen gebaut, 24 davon exportiert.