www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Laborgeräte

Omniradar RIC60A

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: Omniradar RIC60A evaluation board

Bild 1: Omniradar RIC60A evaluation board

Technische Daten
Frequenzbereich: 57 … 64 GHz
(V-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 5 m
Entfernungsauflösung: 2,1 mm
Genauigkeit: 1 mm
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

Omniradar RIC60A

Das Omniradar RIC60A ist ein im V-Band arbeitendes FMCW Radar in einem integrierten Baustein mit den Maßen 7×7×1,2 mm. RIC60A kann über eine SPI-Schnittstelle konfiguriert werden und kann Dopplerfrequenzen und hochgenaue Entfernungen oder Entfernungsänderungen messen.[1] Mit der Bandbreite des Senders von 7 GHz und der geringen Wellenlänge von etwa 5 mm kann der Chip eine höhere Messgenauigkeit erreichen als vergleichbare Produkte, zum Beispiel automotiven Radargeräten.[2]

Der Chip enthält die Antennen, einen Sender und zwei unabhängige Empfänger. Die zwei Empfänger ermöglichen eine Richtungsbestimmung durch das Monopulsverfahren.[1]

Mögliche Anwendungen für die Erkennung von Objekten sowie die Messung von Entfernung und Geschwindigkeit sind vielfältig und umfassen zum Beispiel einfache Bewegungsmelder mit differenzierter Aufgabenstellung:

Der Hersteller bietet ein Omniradar Radar Development Kit für den RIC60A komplett mit einer USB-Schnittstellenkarte und MATLAB-Skripten für Radarmessungen und Programmentwicklung auf dem PC an.

Quellen:

  1. Homepage des Herstellers
  2. Julien Happich: ''Dutch startup shrinks 60-GHz radars while increasing precision'', Microwave Engineering Europe, September 2014 (online)
  3. Robert Ernst: ''Vital Sign Radar, Development of a Compact, Highly Integrated 60GHz FMCW Radar for Human Vital Sign Monitoring'' Halmstad University, June 29, 2016 (online)