www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

MRK-1 “Shkval”

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: MRK-1 “Shkval”

Bild 1: MRK-1 “Shkval”

Technische Daten
Frequenzbereich:
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 150 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

MRK-1 „Shkval“

Das MRK-1 “Shkval” (Russische Bezeichnung: МРК-1, Метеорологический Радиотехнический Комплекс «Шквал» (индекс 1Б27) — “Шквал” = “Sturmböe”) ist ein Wetterradar zur Beobachtung und Verfolgung von Radiosonden. Die Antenne verwendet das Prinzip der Minimumpeilung. Die Hochfrequenz wird mittels abgestimmter starrer Koaxialleitungen an die Antenne geführt (siehe Bild 2). Eine Sendefrequenz wird zwar nirgends veröffentlicht, aber die zur Abstimmung der Koaxialleitungen angebrachten Lambda-Viertel-Stichleitungen (λ/4-stubs) lassen vermuten, dass das Radar im Bereich von etwa 1 GHz arbeitet (L-Band).

Das Radar ist auf drei Lastkraftwagen verteilt, ein URAL-375 und zwei GAZ-66. Es werden kleine standardisierte Radiosonden verwendet.

Eine stationäre Version zur Komplettierung der hydrometeorologischen Stationen des russischen Wetterdienstes (Federal Service for Hydrometeorology and Environmental Monitoring of Russia) wurde auf Basis dieses Radars entwickelt. Diese stationäre Version erhielt die Bezeichnung AVK-1 „Titan“.

Bildergalerie von MRK-1 “Shkval”

Bild 2: Die abgestimmten koaxialen Leitungen.