www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

Type 281

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Figure 1: Type 281B Aerial on board HMS SWIFTSURE at Scapa Flow
(the vertical polarised pair of antennas on top ist the Type 243 IFF interrogator)

Bild 1: Type 281B Antenne an Bord der „SWIFTSURE“
(das vertikal polarisierte Antennenpaar ist das Type 243 IFF)

Hersteller: Signal School Workshops (UK)
Technische Daten
Type 281Type 281B
Frequenzbereich: 39 … 72 MHz
(HF-Band)
86 … 94 MHz
(VHF-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 50 Hz
Sendezeit (τ): 15 or 3 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 60 … 70 kW350 or 1 000 kW
Durchschnittsleistung: 2 kW
angezeigte Entfernung: 100 NM
(≙ 185 km)
120 NM
(≙ 222 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

Type 281

Das Type 281 war ein britisches, im HF-Band arbeitendes Frühwarnradar großer Reichweite, das etwa 1940 in die britische Marine eingeführt wurde. Anfänglich arbeitete das Radar noch mit getrennten Sende- und Empfangsantennen, die an der Spitze von zwei Schiffsmasten montiert wurden. Ab 1943 wurde eine Ein-Mast-Version mit einem Sende-Empfangs-Umschalter verfügbar, die dann Type 281B genannt wurde. Dessen Sender verwendetete zwei Hochleistungsröhren vom Typ NT 86 in einer Gegentakt-Schaltung.