www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

LP-23

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: Eine ältere Antenne des LP-23

Bild 1: Eine ältere Antenne des LP-23

Technische Daten
LP-23M/KLP-23SST
Frequenzbereich: 1 250 … 1 350 MHz
(D-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 350 … 375 Hz
Sendezeit (τ): 3 µs1 … 8 µs (short)
200 … 300 µs (long)
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 2.2 MW20 oder 40 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 240 NM (≙ 510 km)
Entfernungsauflösung: 450 m250 m
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 1,2°1,3°
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 3 … 6 U/min
MTBCF:
MTTR:

LP-23

Das LP-23 (“Long Porteur” mit 23 cm Wellenlänge) ist ein im D-Band arbeitendes weitreichendes Aufklärungsradar, das in der Flugsicherung als En-Route Radar eingesetzt wird. Das älteste Modell verwendet einen konventionellen Magnetronsender. Später war eine Klystron- Variante ebenfalls erhältlich, die eine leicht höhere energetische Reichweite ermöglichte.

Die modernste Version ist das LP-23SST (solid state transmitter), das mit dem RSM 970 S, einem Mode-S Monopuls Sekundärradar ausgestattet ist. Dieses Radar ist ein Mehrfrequenzradar und verwendet eine linear frequenzmodulierte Intrapulsmodulation. Die Pulskompresionsrate ist wählbar zwischen 66:1 und 200:1. Der Nachfolger dieser Variante ist dann das TRAC 2000N.

Bildergalerie von LP-23

Bild 2: Antenne des LP-23SST
(12°54'21.6159" S   38°20'20.7050" W)

Bild 3: Innenansicht des LP-23SST