www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AR-5

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Figure 1: AR-5 installation at Burrington, (50°56'3.311" N   3°59'6.986" W)

Figure 1: AR-5 installation at Burrington (UK),
(50°56'3.311" N   3°59'6.986" W)

Technische Daten
Frequenzbereich: 1 250 … 1 355MHz
(L-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 680 … 270 Hz
Sendezeit (τ): 2 … 5 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 2 × 2 MW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 300 NM (≙ 555 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 1,2°
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 4 … 14 U/min
MTBCF:
MTTR:

AR-5

Das AR-5 war ein im L-Band arbeitendes Frühwarn- und Jägerleitradar, welches auch für die Flugsicherung als En-Route-Radar genutzt wurde.

Das AR-5 war als Frequenz Diversity aufgebaut und nutzte zwei mechanisch abstimmbare Magnetrone als Sender. Die Dauer der Sendeimpulse und die Impulsfolgefrequenz (PRF) konnten vom Bediener je nach operativer Erfordernis verändert werden, solange das Tastverhältnis der Senderöhren im Wesentlichen konstant blieb. Die Impulsfolgefrequenz wurde über sieben Impulsperioden gestaffelt, um den Einfluss nichtsynchroner Störungen zu verringern und Überreichweiten zu markieren.

Quelle: