www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/TPS-48

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Figure 1: AN/TPS-48

Figure 1: AN/TPS-48

Technische Daten
Frequenzbereich: E-Band
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 242 mi (≙ 388 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

AN/TPS-48

Das AN/TPS-48 war ein schnell verlegbares taktisches Luftraumaufklärungsradar hoher Reichweite, welches mittels einer Stacked Beam Cosecans²- Antenne gleichzeitig die Schrägentfernung, den Seitenwinkel und die Zielhöhe messen konnte. Das Radar konnte auch in einer komplizierten Störlage Ziele aufklären.

Die Empfänger nutzten ZF-Verstärker mit logarithmischer Kennlinie. Die Bandbreite der Empfängers war umschaltbar zur Verringerung des Einflusses aktiver Störungen. Die Radarsignalverarbeitung ermöglichte eine Selektion beweglicher Ziele und das Dicke-Fix-Prinzip. Die Höhenberechnung erfolgte in einem analogen Rechner mit digitaler Auswertung des Ergebnisses.

Das erste Radar diesen Typs wurde am 4. Dezember 1967 in der US-Luftwaffe in Betrieb genommen.[1] Das Radar wurde nur übergangsweise verwendet und später durch das AN/TPS-43 ersetzt.

Quelle:

  1. Department of the Air Force, United States Air Force Statistical Digest, Fiscal Year 1968, Washington, 30 September 1968 (23. Edition)
Bildergalerie von AN/TPS-48

Bild 2: AN/TPS-48