www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/TPS-25

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Figure 1: AN/TPS-25

Figure 1: AN/TPS-25

Technische Daten
Frequenzbereich: 9 375 ±30 MHz
(X-Band)
Pulswiederholzeit:  
Pulswiederholfrequenz: 1850 Hz
Sendezeit (τ): 0,5 µs
Empfangszeit:  
Totzeit:  
Pulsleistung: 45 kW
Durchschnittsleistung: 43 W
angezeigte Entfernung: 80 km
Entfernungsauflösung: 79 m
Genauigkeit: ±0,15°
Öffnungswinkel: 10° (Suche) oder 2° (Verfolg.)
(umschaltbar)
Trefferzahl:  
Antennenumlaufzeit:  
MTBCF:  
MTTR:  

AN/TPS-25

Das AN/TPS-25 oder Moving Target Location Radar (MTLR) ist ein im X-Band arbeitendes zweidimensionales transportables Gefechtsfeldradar. Das Radar zeigt den Seitenwinkel und die Entfernung an und meldet akustisch die Anwesenheit eines bewegten Zieles. Es kann alternierend in zwei unterschiedlichen Betriebsarten arbeiten: Zielsuche und Zielverfolgung. Es ist ein klassisches nicht kohärentes Radar, dessen Sender ein gepulstes Magnetron auf einer Festfrequenz nutzt. Das AN/TPS-25 verwendet einen parabolischen Reflektor mit den Ausmaßen 1 × 0,5 m, der durch zwei Hornstrahler gespeist wird, die dann eine unterschiedliche Halbwertsbreite des Antennendiagramms bewirken. Die Antenne kann entweder direkt auf einem Gestell verwendet werden, oder auf einem Mast mit ein bis drei Elementen und einer maximalen Höhe von 7,6 m montiert werden. Die Version, die den Mast AB-588/TPS-25 verwendet, wird dann AN/TPS-25A genannt.

Um mit einem nicht kohärenten Radar eine Dopplerfrequenz auswerten zu können, muss das empfangene und zu untersuchende Echosignal mit einem Festzielecho aus dessen Umgebung verglichen werden. Die Doppler-Frequenz wird dann mittels Kopfhörer oder Lautsprecher akustisch direkt hörbar gemacht. Die Lautstärke der Doppler-Frequenz ist ein Maß für die Größe des bewegten Ziels, die Tonhöhe ein Maß für dessen Radialgeschwindigkeit. Die Entfernung (und das Entfernungstor für die Vergleichsechos) werden auf einem kleinen A-scope auf dem Kontrollgerät angezeigt. In der Betriebsart „Zielsuchen“ arbeitet die Antenne im Sektorbetrieb. In der Betriebsart „Zielverfolgung“ wird die Antenne mit einem Handrad manuell nachgeführt. Das Radar kann eine sich bewegende Person bis in eine Entfernung von 4,5 km, ein Fahrzeug von der Größe eines Jeeps bis in einer Entfernung von 18 km entdecken.

Bildergalerie von AN/TPS-25

Bild 2: Kontrollgerät

Bild 3: ausgemusterte Radargeräte

Quellen: