www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

WSR-57

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Figure 1: WSR-57

Figure 1: WSR-57

Technische Daten
Frequenzbereich: 2 900 MHz
(S-Band)
Pulswiederholzeit:  
Pulswiederholfrequenz: 164 oder 545 Hz
Sendezeit (τ): 0,5 oder 4 µs
Empfangszeit:  
Totzeit:  
Pulsleistung: 410 kW
Durchschnittsleistung:  
angezeigte Entfernung: 5 … 125 NM
(≙ 9 … 230 km)
Entfernungsauflösung:  
Genauigkeit:  
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:  
Antennenumlaufzeit:  
MTBCF:  
MTTR:  

WSR-57

Das WSR-57 (Abk. für Weather Surveillance Radar 1957) wurde vom National Weather Service (ein US-Amerikanischer Wettervorhersagedienst) für das erste Verbundnetz von Wetterradargeräten ausgewählt Es war ein klassisches nicht-kohärentes Radar und konnte nur Reflektivitäten (keine Doppler-Geschwindigkeiten) messen. Da auch die US-Navy diesen Gerätetyp einführte, erhielt das Radar auch eine militärische Bezeichnung AN/FPS-41. Das Radar wurde 1957 entwickelt und arbeitete im S-Band (bzw. mit einer Wellenlänge von 10,03 cm). Dieser Freqenzbereich wurde gewählt, da die Erfahrungen mit seinem Vorgänger, dem AN/CPS-9 auf der Wellenlänge 3 cm ergaben, dass diese Frequenzen zu stark durch Niederschläge gedämpft wurden, so dass dahinterliegende Räume nicht aufgeklärt werden konnten. Das Netzwerk wurde 1959 mit 31 Radargeräten vom diesem Typ zusammengestellt. Mitte der 60er jahre waren es bereits 45 Radargeräte, die je mit einem Abstand von etwa 200 Meilen disloziiert wurden.

Das erste WSR-57 wurde 1959 in Miami im Hurricane Forecast Center errichtet. Das letzte WSR-57 wurde am 2. Dezember 1996 in Charleston außer Dienst gestellt.

Bildergalerie von WSR-57

Bild 2: WSR-57 Sichtgeräte

Quelle: