www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/SPS-53A

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Figure 1: AN/SPS-53A

Figure 1: AN/SPS-53A

Technische Daten
Frequenzbereich: 9 345 … 9 405 MHz
(X-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 750 oder 1500 Hz
Sendezeit (τ): 0,1 oder 0,5 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 35 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 32 NM (≙ 60 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 1° or 1,6°
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 15 U/min
MTBCF:
MTTR:

AN/SPS-53A

Das AN/SPS-53A ist ein Seeoberflächensuchradar welches im X-Band arbeitet und Seeziele sowie tieffliegende Luftziele orten kann. Es kann mit einer 1,5 m (5 Fuß) oder 2,4 m (8 Fuß) breiten Antenne ausgestattet werden. Diese wird mit einem Hohlleiter mit Schlitzstrahlern gespeist und hat vertikal eine Halbwertsbreite von 20°. Das ist ausreichend um auch bei stärkeren Neigungswinkeln des Schiffes die Seeoberfläche absuchen zu können.

Das AN/SPS-53 wurde im Jahr 1967 in Dienst gestellt und ersetzte auf einigen Schiffen das AN/SPS-5. Eine Modernisierung durch Halbleitersender anstelle der Senderöhre (wahrscheinlich Magnetron) führte zu dem neuen Namen AN/SPS-60. Diese Versionen nutzten nur die 8 Fuß Antenne. Später wurden alle diese Radargeräte durch Raytheons AN/SPS-64 ersetzt.

Source: