www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/TPS-32

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: AN/TPS-32

Bild 1: AN/TPS-32

Technische Daten
Frequenzbereich: 2 905 … 3 080 MHz
(S-Band)
Pulswiederholzeit: 1 090 … 3 772 µs
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ): 30 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 2,2 MW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 300 NM (≙ 556 km)
Entfernungsauflösung: 800 m
Genauigkeit: 229 m; 0,5°
Öffnungswinkel: 2,15º
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 6 U/min
MTBCF:
MTTR:

AN/TPS-32

Das AN/TPS-32 ist ein mit Hubschrauber transportables, dreidimensional aufklärendes computergesteuertes S-Band- Radar. Das System beinhaltet neben dem Primärradar auch ein Sekundärradar, Kommunikationssysteme, Stromversorgung, Datenverarbeitung und Sichtgeräte sowie Sprach- und Datenaufzeichnungssysteme. Die Sendeleistung und die Impulsfolgeperioden können kontinuierlich verändert werden, um eine bessere Ausleuchtung bei größeren Entfernungen oder gegen tieffliegende Ziele zu erreichen. Das AN/TPS-32 besteht aus drei Gerätesheltern und der Antennengruppe auf einem Drehtisch.

Die Antenne ist eine horizontal polarisierte Phased Array Antenne mit frequenzabhängiger Strahlschwenkung, die das jeweilige Antennendiagramm im Höhenwinkel elektronisch schwenkt. Der lange Sendeimpuls ist in fünf Abschnitte mit unterschiedlicher Frequenz unterteilt, welches in der Antenne fünf sich überlappende Diagramme bildet, die zwischen −1° und +18° geschwenkt sind. Jedes dieser Diagramme ist 0,84º hoch und 2,15º breit. Die zeitliche Reihenfolge der Diagramme würde bei der Drehung der Antenne einen unterschiedlichen Seitenwinkel für die einzelnen Höhenbereiche ergeben. Um diesen Winkelfehler auszugleichen ist die gesamte Antenne leicht schräg montiert. Der Antennengewinn des Arrays beträgt mindestens 41 dB. Die Nebenkeulen sind um mindestens 25 dB kleiner als die Hauptkeule. Die Antenne kann für den Transport zerlegt und auf drei Paletten verteilt werden.

Das Radar wurde 1958 entwickelt, bis 1969 im US-Marinecorps in Betrieb genommen und ist nun außer Dienst. Die in der Türkei eingesetzten Geräte wurden an die Erfordernisse des NATO Air Defense Ground Environment (NADGE) angepasst und erhielten die Bezeichnung AN/TPS-64.

Bildergalerie von AN/TPS-32

Bild 2: AN/TPS-32