www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/SPS-43

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Figure 1: AN/SPS-43

Figure 1: AN/SPS-43

Technische Daten
Frequenzbereich: 200 MHz (VHF-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 180 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 300 NM (≙ 555 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

AN/SPS-43

Das AN/SPS-43 ist ein im VHF-Band arbeitendes Schiffsradar für Luftraumaufklärung großer Reichweite, das auf schweren Kreuzern und Flugzeugträgern eingesetzt wurde. Aufgrund des Aussehens der Antenne wie eine Federmatratze erhielt es den Spitznamen “Bedspring Radar”.

Das Radar ist der direkte Nachfolger des AN/SPS-37 und wurde Mitte 1961 in Betrieb genommen. Es nutze teils die Antenne des Vorgängers, aber auch eine neue vergrößerte Antenne mit einer Breite von 12,8 m. Der Hauptunterschied beider Radargeräte war die stark verbesserte Störfestigkeit des AN/SPS-43. Es konnte zwischen 20 verschiedenen Frequenzen hin und her springen, was die Effektivität von Störversuchen verschlechterte. Insgesamt wurden 49 dieser Geräte gebaut und in den 60er Jahren ausgeliefert. Es ist nicht mehr in Betrieb. Nachfolger wurde das AN/SPS-49.