www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/CPS-5

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: AN/CPS-5

Bild 1: AN/CPS-5

Technische Daten
Frequenzbereich: 1 300 MHz
(L-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 400 Hz
Sendezeit (τ): 2 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 750 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 210 NM (≙ 389 km)
Entfernungsauflösung: 300 m
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 3,3; 5; 10 U/min
MTBCF:
MTTR:

AN/CPS-5

AN/CPS-5 war ein mittleres transportables Luftraumaufklärungsradar speziell entwickelt für Frühwarnung und für ein Zusammenwirken mit einem Höhensuchradar AN/TPS-10 zur Jägerleitung in der Zeit vor der Errichtung von Radarverbundsystemen.

Das Radar wurde durch die Bell Telephone Laboratorien und der Firma General Electric entwickelt. General Electric begann die Serienproduktion im Januar 1945. Die Besatzung bestand aus 10 Personen in einem 2-Schicht-System. Einige der Geräte wurden übernommen um mit in dem ersten US-Amerikanischen Radarverbund zu arbeiten. Ein sicheres Auffassen und Begleiten sollte bis in eine Entfernung von 60 NM (≙ 111 km) ermöglicht werden, jedoch hat das Radar diese Marke oft mit bis zu 210 NM weit übertroffen.

Die Radarantenne bestand aus einem Parabolreflektor mit den Abmessungen 7,62 m Breite mal 4,27 m Höhe. Sie wich von der idealen paraboloiden Form durch eine sogenannte „Unterlippe“ ab, um ein Cosecans²- Diagramm zu formen. Der Reflektor wurde durch einen pyramidenförmigen Hornstrahler gespeist.

Bildergalerie von AN/CPS-5

Bild 2: AN/CPS-5, beide Bilder sind Screen-Shots des 1950 erschienenen Dokumentarfilms über Radar der US Army «The Big Picture»

Quelle: