www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

AN/TPN-18

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: AN/TPN-18A GCA radar system (1991)

Bild 1: AN/TPN-18A GCA radar system (1991)

Technische Daten
Frequenzbereich: 9,0 … 9,6 GHz
(X-Band)
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 1 200 Hz
Sendezeit (τ): 0,2 oder 0,8 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 200 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 40 NM (≙ 74 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel Kurswegantenne: 1.3º (horizontal); 3.5º (vertikal)
Öffnungswinkel Gleitwegantenne: 1.1º (vertikal); 3.4º (horizontal)
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 16 U/min
MTBCF:
MTTR:

AN/TPN-18

Das AN/TPN-18 ist ein leichtes mit einem Hubschrauber transportierbares X-Band Flugsicherungs- und Präzisionsanflugradar, das dem Fluglotsen alle drei Koordinaten der Position eines Flugzeuges bereitstellt. Es wurde eingesetzt sowohl als Anflugkontrollradar mit Höhenbestimmung als auch als Präzisionsanflugradar.

Das AN/TPN-18 ist eine Komponente der Anflugkontrollzentralen AN/TSQ-71 und AN/TSQ-72. Es konnte unter allen Wetterbedingungen auf Flugpisten und Hubschrauberlandeplätzen eingesetzt werden. Das AN/TPN-18 war im Vietnamkrieg eingesetzt und wurde danach noch bis Ende der 90er Jahre verwendet.

AN/TPN-8

Der Vorgänger des AN/TPN-18 war das AN/TPN-8. Die Antennen sahen exakt gleich aus, nur die Radar-Elektronik und die Transportmittel unterschieden sich voneinander. Das AN/TPN-8 war ebenso die Grundlage, um das AN/SPN-35 zu entwickeln, das als Anflugradar auf US-Amerikanischen Flugzeugträgern verwendet wurde. Auch dessen Antennen sahen identisch zum AN/TPN-8 aus, hatten aber einen stabileren Drehtisch. AN/TPN-8 Radargeräte waren bis Mitter der 70er Jahre im Dienst. Danach wurden sie alle auf den Stand AN/TPN-18 modernisiert.

Bildergalerie von AN/TPN-18

Figure 2: AN/TPN-18 in the Army Aviation Museum in Fort Rucker (Alabama)
© 2015 Robert Schoneman