www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Historisches Radar

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: AN/FPS-35 Radarturm mit Antenne im Montauk Point State Parkway auf der Halbinsel Long Island vor New York City
© 2013 Ronald Diel. Alle Rechte vorbehalten.
(41°03'45" N   71°52'27" W)

Technische Daten
Frequenzbereich: 420 bis 450 MHz (UHF-Band)
Pulswiederholzeit:  
Pulswiederholfrequenz:  
Sendezeit (τ):  
Empfangszeit:  
Totzeit:  
Pulsleistung:  
Durchschnittsleistung:  
angezeigte Entfernung:  
Entfernungsauflösung:  
Öffnungswinkel:  
Trefferzahl:  
Antennenumlaufzeit:  

AN/FPS-35

Das AN/FPS-35 war ein militärisches Luftraumaufklärungsradar der Firma Sperry Corporation. Es arbeitete im Bereich von 420 bis 450 MHz mit zwei Frequenzen gleichzeitig (Frequenz Diversity). Das erste Gerät wurde im Jahre 1960 ausgeliefert und in Thomasville (Alabama) aufgebaut, bis 1962 folgten dann weitere vier Geräte. Insgesamt wurden 12 Geräte gebaut und in den Dienst gestellt.

Das Radargerät wurde ortsfest in fünfetagigen Betontürmen mit quadratischem Grundriss errichtet, die etwa 26 m Höhe und etwa 18 m Kantenlänge aufwiesen. Durch das enorme Gewicht der Antenne von über 70 Tonnen entstanden während des Betriebs erhebliche Probleme. Der Antrieb der Antenne füllte eine eigene Etage aus und wurde durch sechs Elektromotore mit je 100 PS bewerkstelligt. In der ersten Etage des Turms befand sich die Heiz- und Klimaanlage, die Stromaggregate für Notstrombetrieb und deren Schaltschränke. Die zweite Etage beherbergte den Raum mit den Sichtgerätearbeitsplätzen, eine Maschinenhalle und die Bereiche für Wartung und Prüfung. Die eigentliche Radartechnik befand sich in der dritten und vierten Etage. Die Übertragungsleitungen, die Antriebe und deren Zusatzausstattung füllten die fünfte Etage aus.

Mit Ausnahme des Gerätes im Camp Hero State Park in Montauk, Bundesstaat New York wurden alle anderen Radargeräte mittlerweile demontiert.