www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Wetterradar

1B77 “Ulybka-M”

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: 1B77 “Ulybka-M”

Bild 1: 1B77 “Ulybka-M”

Technische Daten
Frequenzbereich:
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 200 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

1B77 “Ulybka-M”

Das 1B77 „Ulybka-M“ (russische Bezeichnung: «Улыбка-M» (индекс 1Б77) — übersetzt: „Ulybka“ = „Lächeln“) ist ein mobiles Wetterradar. Die gesammelten Daten werden genutzt um Bahnkorrekturen ballistischer Objekte (Artillerie, Raketen) zu ermitteln, die Ausbreitung von Kampfstoff- oder radioaktiver Wolken zu bestimmen und um Wettervorhersagen und Flugberatungen durchführen zu können.

1B77 ist der Nachfolger vom RPMK-1 Ulybka und soll diesen ersetzen. Der Unterschied zwischen beiden Systemen ist, dass „Ulybka-M“ die hauptsächlichen Parameter der Atmosphäre auch ohne den Einsatz von Ballonen messen kann. Das Radar ist nicht mehr auf zwei LKW verlastet, sondern nur auf einem KAMAZ Fahrgestell. Die Antenne ist eine um 45° gedrehte Monopulsantenne.

Eine Ballonbeobachtung ist ebenfalls möglich. Die erforderliche Zusatzausrüstung befindet sich auf einem Anhänger. Neue und wesentlich kleinere Radiosonden werden verwendet, die wahrscheinlich auch in einem anderen Frequenzbereich arbeiten. Dafür gibt es vier kleine Antennen mit Rundstrahlcharakteristik auf dem Dach der Kabine, die je nach Typ der Radiosonde eine Reichweite von 30 bis 40 km ermöglichen. Aber auch die älteren Radiosonden können noch verwendet werden, deren Verfolgung und Datenerfassung noch mit der Hauptantenne bis in eine Entfernung von 150 bis 200 km und eine Höhe bis 40 km erfolgt.