www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Wetterradar

RPMK-1 „Ulybka“

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: Stellung mit dem RPMK-1

Bild 1: Stellung mit dem RPMK-1

Technische Daten
Frequenzbereich:
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 200 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

RPMK-1 „Ulybka“

Das RPMK-1 „Ulybka“ (russische Bezeichnung: РПМК-1, РадиоПеленгационный Метеорологический Комплекс «Улыбка» (индекс 1Б44) — übersetzt: „Ulybka“ = „Lächeln“) ist ein Wetterradar speziell zur Bahnverfolgung von Wetterballonen mit Radiosonde. Die Antenne verwendet das Prinzip der Minimumpeilung. Die Hochfrequenz wird mittels abgestimmter starrer Koaxialleitungen an die Antenne geführt.

Das Radar „Ulybka“ misst aktiv Windrichtung und -geschwindigkeit, die mit Wasserstoff gefüllten Ballonen transportierten Radiosonden messen und übertragen die relative Luftfeuchtigkeit, Lufttemperatur und Luftdruck. Mit Ausnahme der Entfernung zum Ballon können alle anderen Messwerte auch in einem passiven Modus ermittelt werden, indem das Radar kein Sondierungssignal aussendet. Die gesammelten Daten werden genutzt um Bahnkorrekturen ballistischer Objekte (Artillerie, Raketen) zu ermitteln, die Ausbreitung von Kampfstoff- oder radioaktiver Wolken zu bestimmen und um Wettervorhersagen und Flugberatungen durchführen zu können.

Der Komplex RPMK-1 besteht aus drei Komponenten:

Der Komplex RPMK-1 „Ulybka“ wurde ab 1990 an die russischen Streitkräfte ausgeliefert und ersetzte den Vorgänger MRK-1 “Shkval”.