www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Luftgestütztes Radar

Seaspray 5000E

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: Das Multifunktionsradar Seaspray 5000E

Bild 1: Das Multifunktionsradar Seaspray 5000E

Technische Daten
Frequenzbereich:   (X–Band)
Pulswiederholzeit:  
Pulswiederholfrequenz:  
Sendezeit (τ):  
Empfangszeit:  
Totzeit:  
Pulsleistung:  
Durchschnittsleistung:  
angezeigte Entfernung: 200 NM (≙ 370 km)
Entfernungsauflösung:  
Genauigkeit:  
Öffnungswinkel:  
Trefferzahl:  
Antennenumlaufzeit:  

Seaspray 5000E

Das Seaspray 5000E ist ein elektronisch schwenkbares Multifunktionsradar mit einer aktiven Phased Array Antenne (AESA). Es ist ein kostengünstiges Radar, kombiniert eine mechanische Schwenkung mit elektronischer Schwenkung und kann so auch in großen Entfernungen sehr kleine Ziele erkennen.

Das verwendete Antennenfeld wurde aus dem PicoSAR-System entwickelt und wurde mit den leistungsfähigen Prozessor der größeren Modelle dieser Radarfamilie ausgestattet. Es kann als Radar mit Synthetischer Apertur (SAR) als auch mit invertiertem SAR zur Boden- oder Seeaufklärung eingesetzt werden, zusätzlich sind auch Luftziele und eine Bewegtzielerkennung möglich. Seenotrettungsbojen (SART) können ebenfalls geortet werden.

Das Gewicht des Seaspray 5000E ist leichter als 45 kg und kann deswegen sowohl in Hubschraubern als auch in kleinen leichten Propellerflugzeugen eingebaut werden. Das System besteht nur aus zwei Einheiten: der Antenne (Abmessungen: 430·280·140 mm) und dem Prozessor (Abmessungen: 500·260·210 mm). Seaspray 5000E wurde bereits ausgeliefert für den Einbau in den Flugzeugtyp Challenger und in den Hubschrauber Sikorsky S-92. Die in Australien eingesetzte Challenger CL-604 wurde durch die Firma Cobham mit diesem Radar ausgestattet ebenso wie die P-95M für die Brasilianische Luftwaffe. Das größere Modell Seaspray 7500E ist bei der US-Amerikanischen Küstenwache in den C-130 Patrouillenflugzeuge installiert.

Spot SARAuflösungsvermögen  Fläche
(medium resolution): 1 m 1 km · 1 km
(high resolution): 0,50 m 500 m · 500 m
 
Strip SARAuflösungsvermögen  Schwadbreite
(medium resolution):  20 m 40 NM
(high resolution): 10 m 20 NM

Tabelle 1: Auflösungsvermögen und Radarabdeckung der verschiedenen SAR-Moden

Quelle: