www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Marineradar

BridgeMaster E

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: BridgeMaster 9 ft. S-Band antenna

Bild 1: BridgeMaster 9 ft. S-Band antenna

Technische Daten
Frequenzbereich: 3 050 MHz
S-Band
9 410 MHz
X-Band
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 1 760 oder 785 Hz
Sendezeit (τ): 0,05, 0,25 oder 0,75 µs
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 30 kW10 or 25 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 96 NM (≙ 192 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 2°oder 2,8°1°, 1,3° oder 2°
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 28 oder 45 min-1
MTBCF:
MTTR:

BridgeMaster E

BridgeMaster E ist ein für die Nutzung auf zivilen und militärischen Schiffen vorgesehenes Navigations- und Aufklärungsradar. Für dieses Radar ist eine große Auswahl an Antennen unterschiedlicher Größe für das X-Band und das S-Band vorgesehen. Der Radartransceiver kann entweder am Mast oder unter Deck installiert werden. X-Band-Antennen sind in dem Längen 1,2 m, 1,8 m und 2,4 m erhältlich. Sie haben alle einen vertikalen Öffnungswinkel von 24°. S-Band-Antennen gibt es in zwei Längen: 2,4 m und 3,5 m. Diese Antennen haben einen vertikalen Öffnungswinkel von 30°. Die Sendeimpulserzeugung erfolgt in beiden Frequenzbereichen auf Halbleiterbasis mit einer Laufzeitkette zur Steuerung der Impulsdauer, die jeweils ein Magnetron ansteuert.

BridgeMaster E wurde aus der mehr als 50-jährigen Erfolgsgeschichte der Firma DECCA in kommerzieller Schiffsradartechnologie entwickelt. Seit seiner Einführung im Jahr 1999 wurde das System in den meisten Marine und Küstenschutzeinheiten auf der ganzen Welt verwendet, einschließlich der UK Royal Navy, US Navy und der französischen Marine. Eine speziell angepasste Version des BridgeMaster Navigationsradars wird in der UK Royal Navy als Type 1008 bezeichnet. Im Jahr 2006 wurde das VisionMaster FT eingeführt, was die veralteten BridgeMaster E Serien nach und nach ersetzte.

Quellen: