www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Marineradar

DBRI 23

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: Zerstörer D 603 Duquesne, das DBRI 23 ist unter dem großen Radom,
www.seaforces.org)

Bild 1: Zerstörer D 603 Duquesne, das DBRI 23 ist unter dem großen Radom,
www.seaforces.org)

Technische Daten
Frequenzbereich: L-Band
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung:
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

DBRI 23

Das DBRI 23 ist ein im L-Band arbeitendes 3D- Luftraum und Seeoberflächenaufklärungsradar, welches als Aufklärungs-, Zielzuweisungs- und Zielidentifikationsradar für das französische halb-aktive Masurca Boden-Luft-Raketensystem entwickelt wurde.

Der Sender verwendet ein Carcinotron mit einer regelbaren Ausgangsleistung bis zu mehreren Megawatt. Die Antenne ist durch ein großes Radom geschützt. Sie erzeugt ein invertiertes Cosecans² Antennendiagramm, das mit mehreren Hornstrahlern erzeugt wird. Die Höhenwinkelinformation wird erzeugt, indem die Hornstrahler mit je einen eigenen Empfangskanal ausgestattet wurden.

Das DRBI-23 wird auf den Zerstörern der französischen Marine D 602 FS Suffren und D 603 FS Duquesne genutzt.