www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Marineradar

STIR

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Figure 1: STIR

Figure 1: STIR

Technische Daten
Frequenzbereich: I-Band K-Band
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz: 1 800 oder 3 600 Hz
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung: 220 kW20 kW
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 120 … 512 km36 km
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel: 1,4°0,3°
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

STIR

STIR (Abkürzung von Signaal Tracking and Illuminating Radar ) ist ein Waffenleitradarfamilie für mittlere und große Reichweiten, die von der Firma Thales hergestellt werden.[1] Mit unterschiedlichen Antennendurchmessern, unterschiedlichen Sendeleistungen und Verwendung von zwei verschiedenen Frequenzbändern kann dieses Radar für die Anforderungen und Bedingungen unterschiedlicher Schiffsklassen angepasst werden.

In der Grundversion ist das Radar mit Transceivern sowohl im I-Band als auch im K-band ausgestattet. Die Antenne für das I-band ist eine konventionelle Cassegrainantenne. Dieses System ermöglicht auch eine Zielbeleuchtung mit einem Dauerstrichsignal für eine halbaktive Raketenleitung (Zum Beispiel Seasparrow, Aspide, ESSM, SM1, SM2) und für die Schiffsartillerie verschiedenen Kalibers. Die Rückseite des Sekundär-Reflektors der Cassegrainantenne bildet gleichzeitig den Parabolreflektor für das K-bandsystem. Der Durchmesser des Hauptreflektors kann 2,4 m, 1,8 m oder 1,2 m betragen. Die Version STIR-IK Mk.2 hat auch eine infrarotempfindliche optische Kamera für die Zielverfolgung.

Die älteren Versionen waren mit einer Wanderfeldröhre als Senderendstufe ausgestattet. Es gibt aber Modernisierungs-Kits mit Halbleitersender, neuer Software und Hilfsmitteln bei der Darstellung, die für eine Verlängerung der Lebensdauer älterer Systeme verwendet werden.

Die Canadian Royal Navy verwendet das STIR mit der kleineren Antenne unter der Bezeichnung AN/SPG-501 (für ein Frequenzband) und AN/SPG-503 (für die Dual-Band Version).

STING

STING ist eine stark miniaturisierte Version des STIR besonders für den Einsatz auf kleineren Schiffen. Es enthält die 1,2 m Dualband-Antenne, Halbleitersender, neue Zielverfolgungsalgorithmen und Sichtgeräte. Der Name ist eine Zusammenfassung von STIR und NG, in der Bedeutung “Next Generation”.

Fußnoten und Quellen:

  1. Bitte nicht verwechseln mit Lockheed Martins AN/SPG-60, welches ebenfalls STIR genannt wird als Abkürzung von “Separate Target Illumination Radar”.
  2. Broschüre des Herstellers für STIR 1.2 EO Mk2
  3. Broschüre des Herstellers für STIR 2.4 HP
  4. Datenblatt STIR 2.4 HP des Herstellers
  5. Broschüre des Herstellers für STING EO Mk II
  6. Homepage des Herstellers
Bildergalerie von STIR and STING

Bild 2: STING Antenne

Bild 3: Die „Ezzat“, ein Schnellboot der Ambassador Mk III Klasse der Ägyptischen Marine, die das STING verwendet