www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Marineradar

RM-100

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: RM-100 als Küstenradarversion

Bild 1: RM-100 als Küstenradarversion

Technische Daten
Frequenzbereich: X-Band
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 0,25 bis 48 NM
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit: Entfernung: 1%,
Winkel: 1°
Öffnungswinkel: β= 1,3°, ε= 22°
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit: 12 - 30 U/min
MTBCF:
MTTR:

RM-100

Das von dem polnischen Hersteller „Bumar Elektronika“ produzierte mobile Radar RM-100 ist ein maritimes LPI-radar gekoppelt mit einem AIS Empfänger, einem Datenfusions- und ein Datenübertragungssystem. Es erfasst und verfolgt automatisch Seeziele und bestimmt deren Koordinaten. Empfohlene Anwendung ist die Überwachung von Küstengewässern und Schutz von Wirtschaftszonen.

Das RM-100 verwendet die FMCW Technologie und verwendet eine Ausgangsleistung von 1 mW bis 2 W. Der Sender überstreicht einen Frequenzbereich von 54 MHz, die Empfängerbandbreite beträgt 4 MHz. Die Leistungsfähigkeit bei der Zielerfassung ist vergleichbar mit einem konventionellen Pulsradar mit etwa 25 kW Impulsleistung. Das System umfasst einen mobilen Radarposten mit einem Landnavigationssystem und einem Kommunikationssystem, das den Betrieb innerhalb des automatischen Naval Command and Control Systems ermöglicht. Die Antennengruppe ist auf einem 20 m hohen Mast aufgebaut. Deren Drehgeschwindigkeit kann in diskreten Schritten von 12 bis 30 Umdrehungen pro Minute verändert werden.