www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei

PSTAR

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: PSTAR

Bild 1: PSTAR

Technische Daten
Frequenzbereich: 1,22 … 1,46 GHz
(L-Band)
Pulswiederholzeit:  
Pulswiederholfrequenz:  
Sendezeit (τ):  
Empfangszeit:  
Totzeit:  
Pulsleistung: 1 kW
Durchschnittsleistung: 50 W
angezeigte Entfernung: 20 km
Entfernungsauflösung:  
Höhenwinkelschwenkung:  
Genauigkeit: ±200 m; 2°
Öffnungswinkel:  
Trefferzahl:  
Antennenumlaufzeit: 10 oder 20 U/min
MTBCF: 1 000 h
MTTR: 15 min

PSTAR

Das PSTAR oder P-STAR, (Portable Search and Target Acquisition Radar) ist ein leicht zu transportierendes Gefechtsfeldradar welches im L-Band arbeitet und ursprünglich für die US-Armee unter dem Namen Light/Special Division Interim Sensor (LSDIS) oder AN/PPQ-2 entwickelt wurde. Es ist ein tragbares Radar, welches auch auf einem kleineren Gefechtsfahrzeug (HMMWV) montiert werden kann.

Das PSTAR ist ein kompaktes, sehr leichtes Radar das eine Frühwarnung für einen Angriff bietet und die Truppenluftabwehr auf diesen Angriff vorbereitet. Es nutzt eine um 360° rotierende flache Phased- Array Antenne sowie ein auch bei Tageslicht erkennbares LCD-Sichtgerät, das bis zu 100 m entfernt abgesetzt betrieben werden kann.

Lockheed Martin bietet eine modernisierte Version unter dem Namen PSTAR-ER (Extended Range) an, welches eine auf 35 km vergrößerte Reichweite hat.