www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Gefechtsfeldradar

AN/MPQ-64 „Sentinel”

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten
AN/MPQ 64 „Sentinel”

Bild 1: AN/MPQ 64 „Sentinel”
(© THALES)

Technische Daten
Frequenzbereich: X-Band
Pulswiederholzeit:  
Pulswiederholfrequenz:  
Sendezeit (τ):  
Empfangszeit:  
Totzeit:  
Pulsleistung:  
Durchschnittsleistung:  
angezeigte Entfernung: 40 km (upgraded:75 km)
Entfernungsauflösung:  
Öffnungswinkel:  
Trefferzahl:  
Antennenumlaufzeit: 15 U/min ,virtual: 30 U/min
(with electronic back-scan)

AN/MPQ-64 „Sentinel”

Das AN/MPQ-64 „Sentinel” ist ein 3D-Radar kurzer bis mittlerer Reichweite für den Einsatz in der Luftabwehr des Heeres zur direkten Waffenleitung. Es ist ein im X-Band arbeitendes Puls- Doppler- Radar mit einer Phased-Array-Antenne.

Das Radar erfasst, begleitet und identifiziert die Ziele automatisch. Sie werden in Gefährdungsklassen (Cruise Missiles, Drohnen, Hubschrauber und Flugzeuge) eingeteilt und somit die Reihenfolge der Bekämpfung optimiert. Durch die Verwendung einer elektronisch gesteuerten diametral (in zwei entgegengesetzten Richtungen) arbeitenden Antenne wird die gleiche Datenerneuerungsrate erreicht, als wenn sich die Antenne virtuell mit doppelter Umdrehungszahl drehen würde. In der klassischen Version werden 40 km Reichweite erzielt, in der modernisierten Version AN/MPQ-64/F1 (wie es durch die amerikanischen Streitkräfte seit 2003 im Irak eingesetzt wird) 75 km.

Das Radar ist auf einem Einachshänger montiert, der unbemannt und abgesetzt von dem Waffensystem betrieben werden kann. Die Stromversorgung erfolgt über ein eingebautes 400 Hz Diesel-Elektroaggregat. Die Datenleitung zu dem Waffensystem besteht aus einem breitbandigem Glasfaserkabel. Diese Daten können ebenfalls in ein Radardatennetz eingespeist werden.

Leaflet:
mpq_64.pdf
(click to expand: 270 kByte

Bild 1: Vorschau Prospekt

Quelle: Veröffentlichung von ThalesRaytheonSystems