www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Gefechtsfeldradar

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten
Cobra
(click to enlarge: 680·380px = 46 kByte)

Bild 1: Cobra © 2001 EADS

Technische Daten
Frequenzbereich: C-Band
Pulswiederholzeit:  
Pulswiederholfrequenz:  
Sendezeit (τ):  
Empfangszeit:  
Totzeit:  
Pulsleistung:  
Durchschnittsleistung:  
angezeigte Entfernung:  
Entfernungsauflösung:  
Öffnungswinkel: β=1,8° ε=1,4°
Trefferzahl:  
Antennenumlaufzeit:  

Artillerieortungsradar COBRA

Das Artillerieortungsradar COBRA (Counter Battery Radar) ist ein Artillerie Aufklärungssystem basierend auf einem Radar mit aktiver Phased Array Antenne und integrierter C³- Einbindung in das Artillerie- Führungssystem ADLER (Artillerie Daten Lage Einsatz und Rechnerverbund). Geortet werden sollen Haubitzen und Mörser sowie Raketenartillerie. Das Artillerieortungsradar COBRA wird durch bis zu 7 Soldaten bedient.

Die aktive Monopulsantenne hat eine elliptische Apertur mit einer Abstrahlfläche von 4,5 m² und besteht aus 2720 Einzelstrahlern, deren Sende-Empfangsmodule in Halbleitertechnologie aufgebaut sind.

Das COBRA- Programm wird trilateral in Zusammenarbeit mit Frankreich und Großbritannien durchgeführt. Die Abwicklung des Programms obliegt der OCCAR (Kern einer europäischen Rüstungsagentur). Trilateral wurden 29 Geräte (FR: 10, GE: 12, UK: 7) zwischen 2001 und 2005 ausgeliefert.

COBRA ist ein wirksames Mittel auf einem Schlachtfeld, welches folgende grundlegenden taktischen Aufgaben schnell und genau erfüllen kann:

Die Ortungsreichweite wird mit 40 km angegeben. Bei Anwendung des Systems ADLER beträgt das Informationsalter der Daten etwa 15 Sekunden.

Cobra
(click to enlarge: 567·443px = 56 kByte)

Bild 2: Cobra © 2001 EADS