www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Flugsicherungsradar

Merlin

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: Das Merlin Radar System auf dem Durban International Airport, Südafrika (2007)

Bild 1: Das Merlin Radar System auf dem Durban International Airport, Südafrika (2007)

Technische Daten
Frequenzbereich: S- & X-Band
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 2 … 4 NM
(≙ 3,4 … 7,5 km)
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit:
MTBCF:
MTTR:

Merlin

Das Merlin ist ein gleichzeitig im S- und X-Band arbeitendes Halbleiterradar mit zwei unabhängigen Antennen, das für eine Vogelschlag-Warnung auf Flugplätzen entwickelt wurde.

Das Radar sollte neben der Start- und Landebahn ungefähr in der Mitte installiert werden. Es nutzt zwei unabhängige Primärradarantennen. Eine davon dreht sich horizontal und arbeitet im S-Band in einem Rundumsichtbetrieb. Die andere Antenne arbeitet im X-Band und dreht sich vertikal (ähnlich einer Windmühle). Diese Antenne hat ein recht breites Antennendiagramm, so dass dieses die Landebahn links und rechts etwa 10° bis 15° überdeckt. Durch die vertikale Drehung wird die gesamte Halbsphäre über der Start- und Landebahn bis in eine Höhe von 3 000 m abgesucht. Beide Teile dieses Radars ermöglichen eine Entdeckung von Vögeln oder Vogelschwärmen, können diese verfolgen, einen möglichen Kollisionskurs berechnen und eine Warnung an startende oder landende Flugzeuge ausgeben.

Quelle: