www.radartutorial.eu www.radartutorial.eu Radargerätekartei - Flugsicherungsradar

CGA-2000

Beschreibung des Radargerätes; ausgewählte Taktisch-technische Daten

Bild 1: Das AN/MPN-25 enthält ein SSR, das sich unabhängig dreht

Bild 1: Das AN/MPN-25 enthält ein SSR, das sich unabhängig dreht

Technische Daten
ASRPARSSR
Frequenzbereich:
Pulswiederholzeit:
Pulswiederholfrequenz:
Sendezeit (τ):
Empfangszeit:
Totzeit:
Pulsleistung:
Durchschnittsleistung:
angezeigte Entfernung: 30 NM 20 NM 100 NM
Entfernungsauflösung:
Genauigkeit:
Öffnungswinkel:
Trefferzahl:
Antennenumlaufzeit (U/min): 6012.5
MTBCF: 2 212 h
MTTR: 0,25 h

CGA-2000

Das CGA-2000 (Ground Control Approach - 2000) ist ein den Anforderungen der ICAO voll entsprechendes Flugplatzaufklärungs- und Präzisionsanflugradar. Es bietet unter allen Wetterbedingungen für mehrere Anflugrichtungen einen radargesteuerten Anflug sowohl für zivile als auch militärische Anwendungen. Das Radar verwendet eine rotierende aktive Phased Array Antenne, die in ihren Sende-/Empfangsmodulen Galliumarsenid technologie verwendet.

Das GCA-2000 nutzt Glasfaserkabel für eine Echtzeitanzeige und die Systemsteuerung bis in eine Entfernung von einem Kilometer. Die Sichtgeräte sind hochauflösende Farbmonitore, an denen die Fluglotsen sich den benötigten Betriebsmode (Rundsichtbetrieb oder Präzisionsanflug) individuell einstellen können. Handelsübliche Computer, Netzteile und Sichtgeräte führen zu geringen Kosten und hoher Verfügbarkeit.

Das AN/MPN-25 ist ein taktisches Flugplatzaufklärungs- und Präzisionsanflugradar, das eine schnell verlegbare Version des GCA-2000 ist. Es enthält ein Sekundärradar, welches sich oberhalb des Radoms für die Primärradarantenne unabhängig dreht.

Quelle:

Bildergalerie von CGA-2000

Bild 2: CGA-2000 Operational Shelter (OS) als Anflugkontrollraum

Bild 3: CGA-2000, der Prototype ohne SSR